Fensterdeko

Fenster ohne irgendetwas dran, sehen häufig ziemlich kahl aus und wirken in einem Raum, der sonst mit viel Liebe dekoriert wurde, etwas deplaziert. Doch welche Dekoration nimmt man für ein Fenster? Die klassische Variante wären Gardinen. Doch nicht jeder ist begeistert von den, in der Regel, weißen, meist nostalgisch anmutenden, „Stoffstücken“, die Kindheitserinnerungen wach werden lassen. Beliebter als Gardinen sind da schon Vorhänge. Nein, Vorhänge und Gardinen sind nicht das Gleiche. Denn Vorhänge befinden sich rechts und links vom Fenster und verdecken nicht die Glasfront. Auch jüngere Leute mögen Vorhänge, denn es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen und Farben. Sie passen zu wirklich jedem Einrichtungsstil und lassen sich dank diverser Zusatzmaterialien individuell gestalten. Dank Raffhalter, schmückenden Klammern und Co kann man Vorhänge perfekt auf den eigenen Einrichtungsstil abstimmen. Möchte man sich zusätzlich vor fremden Blicken schützen, kombiniert man Vorhänge am besten mit Jalousien oder Raffrollos.

Wirkungsvolle Kleinigkeiten

Mit Gardinen, Vorhängen und Co hat man schon einen sehr ansprechenden Rahmen geschaffen und hat dem Raum zu einem gelungenen Gesamtbild verholfen. Doch was, wenn man dem Ganzen noch das Sahnehäubchen aufsetzen möchte? Mit was kann man ein Fenster noch dekorieren? Hier sollte man zuerst einmal überlegen, welches Fenster dekoriert werden soll. Soll es das Kinderzimmer, Wohnzimmer oder Esszimmer sein? Für das Kinderzimmer sind sicherlich Fenstersticker ein schöner Schmuck. Sie gibt es in vielen kindgerechten Motiven. Vor allem zeichnen sie sich durch die problemlose Handhabung aus, sodass auch schon kleine Hände bei der Dekoration des Fensters mithelfen können. Im Wohn- und Esszimmer wäre sicherlich ein Fensterbehang eine schöne Alternative. Hänger fürs Fenster gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten und Materialien .

Not Found

Apologies, but no results were found for the requested archive. Perhaps searching will help find a related post.