Frühlings-Deko

Schön, wenn nach der langen dunklen Zeit endlich die Tage wieder etwas länger und vor allem heller werden. Die ersten grünen Spitzen der Schneeglöckchen stecken vorwitzig den Kopf durch den Schnee. Die Eiszapfen an den Dachrinnen tropfen langsam und auch im Haus wird es Zeit sich jetzt von der Winter – Deko zu verabschieden. Lange genug hat man die Zeit zwischen Schnee und Eis verbracht. Das Gemüt möchte endlich wieder mal Farbe sehen, die Seele lechzt nach Sonne und Wärme. Auch wenn die wärmeren Tage sicherlich noch eine ganze Weile auf sich warten lassen, warum nicht schon mal die Vorfreude darauf schüren und im Haus oder der Wohnung schon jetzt einen Hauch von Frühlingsstimmung verbreiten?

Zarte Farben dominieren

Ähnlich wie sich das neue Leben in der Natur präsentiert, sollte man es auch im Haus handhaben. Knallige Farben, wie bei der Sommer – Deko sind nicht empfehlenswert. Denn dann hat man recht schnell, meistens unbeabsichtigt, schon die Sommer – Deko im Haus. Zarte Pastelltöne sollten bei der Frühlings – Deko dominieren oder aber wer es nicht gerne so farbig mag, weicht auf Naturtöne aus. Zwar sollte die Dekoration schon etwas lebhaft sein mit Deko – Vögel und Blumenranken doch wie oben schon gesagt, mit der Intensität der Farben sollte man sich tunlichst zurückhalten. Deko-Schmetterlinge sind ideale Partner für filigrane Frühlings – Gestecke. Aber auch solo, bei ausreichender Größe, ein wunderschöner frühlingsfrischer Blickfang. Auch die Frühlings-Tischdeko ist unaufdringlich und filigran. Streublüten dürfen sich auf zarten Frühlings – Stoffen tummeln. Selbstverständlich dürfen auf einem Frühlingstisch auch die Kerzen nicht fehlen. Ob Stumpenkerzen, Tafelkerzen oder Teelichter das obliegt dem eigenen Geschmack. Besonders hübsch ist es natürlich, wenn auch bei den Kerzen die Farbtöne der übrigen Frühlings – Deko aufgegriffen werden.

Not Found

Apologies, but no results were found for the requested archive. Perhaps searching will help find a related post.