Hochzeitsdeko

Wer eine Hochzeit plant, hat viel um die Ohren. Viele Dinge wollen erledigt werden und wer keinen kühlen Kopf bewahrt, kann schon mal das ein oder andere Detail vergessen. Die Hochzeitsdeko bildet einen umfangreichen Punkt auf der To Do Liste des Brautpaares. Hier wollen viele Dinge bedacht werden und vor allem soll die Deko in sich schlüssig sein. Angefangen vom Ringkissen über die Autodeko bis hin zu den Streukörbchen für die Blumenkinder. Alles sollte zusammen passen. Umso wichtiger ist es, sich vorher genauestens zu überlegen, was man alles haben möchte und auf was man gut und gerne verzichtet. Beispielsweise, ob Antennenschleifen wirklich sein müssen oder aber ob man darauf keinen Wert legt. Auch die Tischdeko sollte zur Hochzeit eine Besondere sein. Meistens wird es so gehandhabt, dass sich Blumen und Farben des Brautstraußes in der Tischdeko wiederholen. Nun nicht jeder greift auf Tischgestecke zurück. Streudeko und Tischfiguren eröffnen hier viele Möglichkeiten, auch ohne Blumenschmuck eine festliche Tafel zu zaubern.

Hochzeit und was dazu gehört

Viele Kleinigkeiten machen die gesamte Hochzeitsdeko erst perfekt. Dazu gehört natürlich auch die Traukerze. Lange Zeit war sie etwas aus der Mode gekommen, doch mittlerweile ist sie wieder ein gern gesehener Gast auf Hochzeiten. Wer die Traukerze selbst gestalten möchte sollte sich vorher genügend Zeit einräumen, um auch noch einen Puffer zu haben, falls es beim ersten Anlauf nicht gleich etwas wird. Doch lange bevor das Fest überhaupt steigen kann, müssen Freunde und Verwandte informiert werden. Sicher gibt es Telefon und Internet, doch zu einem solch großartigen Ereignis wählen die meisten Paare dann doch die klassische Form. Es werden Einladungskarten verschickt. Auch diese geben in der Regel schon einen kleinen Vorgeschmack darauf, welche Stilrichtung die Feier haben wird.