Antik

AntikBesonders für Liebhaber alter Möbel ist eine antike Einrichtung eigentlich das „non plus ultra“. Wer ein Faible für Dinge mit Geschichte hat, wird sich sicherlich für einen antiken Einrichtungsstil entscheiden. Das dieser meist nicht so einheitlich ausfällt wie beispielsweise der Landhaus Stil oder der Design Stil stört hier kein bisschen. Die vielen Möglichkeiten, die man mit diesem antiken Einrichtungsstil hat, sind einfach beeindruckend. Vor allem müssen es nicht immer neue Wohnaccessoires sein. Ein Bummel über den Trödel und man wird hier wahre Schätze für seine Einrichtung finden und das für extrem kleines Geld. Denn der antike Stil schreit einfach nach Dingen, die schon Gebrauchsspuren tragen. Warum also teure Imitate kaufen, wenn man echte, gebrauchte Dinge wesentlich preiswerter auf den Flohmärkten finden kann?

Zeitensprung

Antiker-StilGrade in der heutigen hoch technischen Welt freut man sich über viele Kleinigkeiten, die noch aus einer anderen Zeit stammen. Wer sich antik einrichten möchte, freut sich mit Sicherheit über wunderschöne alte Kissen, die mit Lochstickerei und kunstvoll gestickten Initialien versehen sind. Aber auch Tischwäsche oder Servietten von damals sind immer wieder heißbegehrte Sammlerobjekte. Auch altes Tafelsilber oder Porzellan, welches häufig sehr wertvoll ist, findet man immer wieder auf Floh- oder Trödelmärkten zu einem sehr günstigen Preis. Ideal also, um ein altes Küchenbüffet damit ansprechend zu dekorieren. Eine gute Möglichkeit um an weitere Möbelstücke aber auch um an Haushaltsgegenstände, wie beispielsweise Geschirr oder Gläser, zu kommen sind auch Haushaltsauflösungen. Solche werden oft in Tageszeitungen in der Kleinanzeigenrubrik veröffentlicht. Wer also beabsichtigt sich im antiken Stil einzurichten, hat viele Möglichkeiten an Ausstattung zu kommen. Dabei muss nicht immer auf die teure Variante zurückgegriffen werden. Wer sich etwas Zeit lässt und auch nicht alles sofort haben muss, kann viele Sachen eben auch gebraucht preiswert bekommen.