Autodeko

AutodekorationWer am Hochzeitstag mit dem Auto unterwegs ist, ob nun auf dem Weg zur Kirche oder Standesamt oder zur Feierlokalität, der wünscht sich etwas Besonderes. Oft soll es nicht nur ein tolles Auto sein, auch ein bisschen Deko muss natürlich her. Die typische Kleinigkeit, die natürlich auch bei den andern Autos in der Hochzeitskolonne nicht fehlen darf, sind die Antennenschleifen. Antennenschleifen kann man gerne selber machen. Aber auch beim Floristen, wo man eventuell den Brautstrauß und die Blumendeko bestellt, kann man Antennenschleifen ordern. Auch Blumen dürfen bei den meisten Brautautos nicht fehlen. Der Blumenschmuck ist meist vorne auf der Kühlerhaube zu finden. Entweder zu einem Kranz gewunden oder eben als Gesteck. Die Blumendeko wird vom Fachmann auf dem Auto montiert. Häufig geschieht das mit Hilfe eines Saugnapfes, so wird das Auto und der Lack nicht beschädigt. Werden Blumen angebracht, orientieren sich diese meist an dem Brautstrauß und der Tischdeko. Denn es soll ja ein komplett stimmiges Bild erzeugt werden.

Individuell wie das Brautpaar selbst

AutodekoAuch wenn es sich so anhört, die Autodeko sieht nicht immer gleich aus. Viele entscheiden sich vielleicht gegen frische Blumen und nehmen lieber Seidenblumen als Autoschmuck. Oder aber man verzichtet komplett auf den Blumenschmuck am Auto und dekoriert das Gefährt nur mit Fahnen, Schleifen oder Bändern. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und nicht immer muss eine schöne ansprechende Autodeko auch wahnsinnig teuer sein. Denn wer beispielsweise auf Blumenschmuck am Auto komplett verzichtet, kann die Dekoration des Autos mit etwas Geschick und vorherigem Üben auch selber übernehmen. Gerade wenn man vielleicht nur einen kurzen Weg mit dem Auto zurücklegen muss, bleibt es zu überdenken, ob man wirklich viel Geld für frische Blumen als Autoschmuck ausgeben möchte.