Gästezimmer

GästezimmerdekoWer stolzer Besitzer eines Gästezimmers ist, kann sich damit rühmen, dass hier Gäste nicht im Wohnzimmer auf dem Sofa nächtigen müssen. Der Gast hat für die Dauer seines Aufenthaltes seine „eigenen“ vier Wände und kann es sich gemütlich machen. Doch hier liegt meist schon das erste Problem. Wer ein Gästezimmer zuhause hat, weiß, dass dieses Zimmer meist nicht besonders groß ist. Der Raum bietet oftmals gerade mal genug Platz für ein Bett, einen Nachtschrank und vielleicht ein Regal oder einen Kleiderschrank und das war es dann aber auch schon. Die meisten sind etwas plan- oder ideenlos, wenn es um die Gästezimmerdekoration geht. Entweder es fehlt einfach die Lust oder Motivation einen Raum zu verschönern, der eben wirklich nur zeitweise genutzt wird und den Rest der Zeit vielleicht als Abstellkammer oder Bügelzimmer dient. Oder aber man weiß nicht recht wie man es anstellen soll, weil das Zimmer einfach so winzig ist, dass man es sich nicht vorstellen kann hier noch mit Deko zu arbeiten.

Dekoration braucht nicht immer viel Stellfläche

GästezimmerdekorationHäufig gehen die Gedanken völlig falsche Wege, denn unter Deko verstehen die meisten Menschen Dinge, die man irgendwo hinstellen kann und die dann auch noch zusätzlichen Platz beanspruchen. Doch Deko kann auch etwas anderes sein. Gardinen beispielsweise fallen auch unter diesen Bereich. Eine hübsche Gardine im Gästezimmer, vielleicht eine passende Tagesdecke und Kissen dazu und schon sieht das Zimmer um einiges freundlicher und einladender aus. Zusätzliche Stellfläche wurde bisher aber keine benötigt. Wer Dielenboden oder Laminat hat, kann auch noch mit einem passenden Teppich einen Akzent setzen. Gästezimmer dekorierenEine hübsche Stumpenkerze, stimmungsvoll auf dem Nachtschrank arrangiert, schafft zusätzliche Atmosphäre und wirkt zugleich einladend. Wer einen grünen Daumen hat und die Pflanzen nicht vergisst zu gießen, der kann auch im Gästezimmer mit Grünpflanzen den Raum auflockern und ihm dadurch etwas Lebendiges verleihen.