Kolonial

KolonialDer koloniale Einrichtungsstil benötigt Platz. Das heißt wer sich mit dem Gedanken trägt seine Wohnung so einzurichten, sollte auch über ausreichend große Räume verfügen, denn nur hier kann sich die Wirkung der Möbel voll entfalten. Kleine Räume können durch die „Wuchtigkeit“ dieser Möbel erschlagen werden und wirken somit rasch erdrückend. Denn Möbel in diesem Stil haben ein massiges Auftreten. Sie sind sehr solide gebaut und weisen entgegen der verbreiteten Vorurteile wenige Schnörkel und nur sehr wenige Schnitzereien auf. Von den Proportionen her erinnern die Möbel des Kolonialstils an die aus dem klassischen Einrichtungsbereich. Allerdings sind die Möbel im Kolonialstil meist ein wenig dunkler als die Möbel auf dem klassischen Sektor. Bei manchen Stücken ist die Beize sogar schon fast schwarz. Wer sich nicht komplett im Kolonialstil einrichten möchte, kann sich natürlich auch für ein herausragendes Einzelstück entscheiden und dies mit anderen Möbeln kombinieren. Denn die meisten der Kolonialstilmöbel passen hervorragend zu anderen Einrichtungsstilen.

Die Mischung macht`s kolonial

Kolonial-StilDa die Hölzer meist in einem sehr dunklen Farbton aufwarten dürfen die Accessoires und die Deko ruhig ein bisschen Farbe in den Raum bringen. Denn der Kolonialstil wird auch geprägt durch Einflüsse aus Afrika, Südamerika und Indien. Somit ist es nicht verwunderlich, dass unterschiedliche Muster verschiedener Länder bei diesem Einrichtungsstil ganz wunderbar miteinander harmonieren. Ein Paravant kann hier genauso gut zur Dekoration eingesetzt werden, wie beispielsweise ein Koffer im Vintage Stil. Palmen oder Orchideen als Pflanzendeko machen die Einrichtung im Kolonialstil erst perfekt. Auf die klassische Obstschale darf hier getrost verzichtet werden. Alternative Schalen aus Holz, Bananenblättern oder Bambus sind nicht nur außergewöhnlicher, sie passen auch viel besser zu diesem Einrichtungsstil als Glas- oder Porzellanschalen. Wer dem Ganzen gerne einen etwas moderneren Touch verleihen möchte, greift zu Kissen oder Decken mit Tierprints.