Kränze

BlumenkranzNicht nur zu Weihnachten erfreuen sich Kränze einer großen Beliebtheit. Denn wenn man das Wort Kranz hört, geht es nicht automatisch immer um den Adventskranz. Auch außerhalb der Vorweihnachtszeit kann man mit Kränzen hübsche Dekorationen schaffen. Sicherlich fallen einem bei diesem Thema zu allererst jahreszeitliche Dekorationen ein, wie eben der Adventskranz oder aber der Herbstkranz. Doch auch zu anderen Jahreszeiten können Kränze für Ambiente sorgen. Türkränze beispielsweise müssen nicht immer der Jahreszeit entsprechend gestaltet sein. Man kann sie eigentlich so neutral halten, dass sie gut und gerne ein halbes Jahr hängen können ohne unpassend zu wirken. Oder aber man nimmt eine langlebige Basis und verändert nur Kleinigkeiten entsprechend der Jahreszeit ab. So hat man mit wenig Aufwand und ein paar Handgriffen immer wieder schnell eine neue Dekoration. Dank dem großen Angebot an fertigen Rohlingen muss man sich auch nicht selbst die Arbeit machen den Kranz zu binden. Man muss lediglich den Rohling verkleiden, doch auch dies ist auch nicht immer zwingend notwendig. Entscheidet man sich beispielsweise für einen Weidenkranz entfällt auch das verkleiden des Rohlings. Denn hier darf das Naturmaterial natürlich auch sichtbar sein.

Kränze sind nicht immer nur Türschmuck

Sicherlich haben in der Vorweihnachtszeit viele den Kranz auf dem Tisch. Aber außerhalb dieser vier Wochen? Wann hat jemand mal als Blumendeko einen Kranz auf Tisch oder Anrichte? Selten kommt es vor. Dabei kann man auch im Frühjahr, Sommer oder Herbst wunderbare Dekorationen mit Kränzen schaffen. Blumensteckmasse gibt es auch in Kranzform, sowohl für frische, als auch für Trockenblumen. Warum also nicht einmal was anderes ausprobieren? Es muss nicht immer der obligatorische Blumenstrauß sein und wer z.B. Hortensien im Garten hat, kann innerhalb weniger Minuten einen wunderschönen Kranz schaffen, der sowohl frisch, als auch getrocknet ein absoluter Hingucker ist.