Küchenpflanzen

KüchenpflanzenAuch in der Küche dürfen ruhig Pflanzen stehen. Wer gerne das Dekorative mit dem Nützlichen verbinden möchte, der entscheidet sich vielleicht dafür, auf der Fensterbank oder der Arbeitsfläche selber, Kräuter zu ziehen. Der Klassiker hier ist wohl Kresse, die vielfältig eingesetzt werden kann und die außer feuchte Watte und etwas Licht gar nichts braucht. Wer allerdings gerne etwas mehr Zeit investiert, kann sich ruhig auch an andere Kräuter heran wagen. Basilikum, Schnittlauch und Petersilie fühlen sich auch auf der Fensterbank wohl. Aber auch an Minze oder Zitronenmelisse kann man sich als ambitionierter Hobbygärtner gerne versuchen. Gerne kann man sich natürlich auch daran versuchen, Pflanzen aus Kernen diverser Südfrüchte, wie beispielsweise Avocados, Datteln oder Feigen anzupflanzen. So kann man den Aspekt der Dekoration gleich auch mit etwas Nützlichem verbinden. Kräuter wie Schnittlauch oder Petersilie können in kleinen Töpfen oder in dekorativen Kästen gezogen werden. Aufpassen muss man nur, dass sich keine Staunässe bildet. Wer einen mediterranen Einrichtungsstil bevorzugt und sich somit für Terrakottakästen entscheidet, sollte darauf achten, dass die Kästen ein Abflussloch haben, aus dem Wasser abfließen kann. Ist dies nicht der Fall, sollte man bevor man Erde einfüllt, den Boden mit Tonscherben auslegen.

Nicht nur Kräuter

Doch nicht nur Kräuter dürfen die Küche schmücken. Auch andere Pflanzen können hier natürlich ihren Platz einnehmen. Erlaubt ist eigentlich all das, was gefällt. Allerdings sollte man natürlich darauf achten, dass die Standortbedingungen den Ansprüchen der Pflanze gerecht werden. Denn sonst hat man wahrscheinlich nicht lange Freude an der grünen Dekoration. Wer genügend Platz und Licht hat, kann auch Zitrusbäumchen in der Küche aufstellen. Vor allem in einer mediterran angehauchten Küche eine ideale Deko. Menschen, die so gar nichts mit Pflanzen am Hut haben, aber trotzdem nicht auf ein bisschen grün verzichten möchten, können auf Kunstpflanzen zurückgreifen.