Tortenverzierung

TortenverzierungDamit sich nicht nur der Gaumen und Geschmacksnerven auf die Hochzeitstorte freuen können, muss natürlich auch den Augen etwas geboten werden. Eine ansprechende Tortenverzierung ist so quasi Voraussetzung, damit alle kräftig zulangen, wenn es um das Plündern der Hochzeitstorte geht. Bei der Verzierung der Torte hat man verschiedene Möglichkeiten. Gerade wenn man die Torte selbst kreieren möchte, empfiehlt sich ein Probelauf. Insbesondere dann, wenn man beabsichtigt, die Torte vielleicht nicht nur mit Sahne oder Buttercreme zu verkleiden, sondern mit Fondant oder Marzipan. Diese beiden Techniken erfordern nämlich einiges an Übung und Fingerfertigkeit, damit auch ein gutes Ergebnis erzielt wird. Wer nicht so viel Übung im Backen und Gestalten von Kuchen und Torten an den Tag legt, für den empfiehlt es sich auf eine Verkleidung mit Sahne oder Buttercreme auszuweichen. Auch hier hat man dennoch eine Vielzahl verschiedenster Gestaltungsmöglichkeiten. Sahne als auch Buttercreme, lassen sich hervorragend einfärben und so kann man sich beispielsweise mit der Tortenspritze wunderbar austoben. Fertig geformte Marzipanrosen, Aufleger speziell zur Hochzeit und Streudekor sorgen dafür, dass auch eine Sahne- oder Buttercremetorte nicht langweilig aussehen muss.

Die Königsdisziplin

Wer schon mehr Erfahrung hat und wer sich etwas ganz besonderes zur Hochzeit wünscht, der kann natürlich auch mit Marzipan oder Fondant arbeiten. Damit kann man die Hochzeitstorte wunderbar einkleiden. Diese beiden Materialien ermöglichen eine schier grenzenlose Gestaltungsvielfalt. Ob nun ganz edel, komplett in weiß oder aber herrlich farbenfroh und bunt. Mit beiden Massen lassen sich wunderbar Figuren formen, sodass man auch die Tortenfigur selbst gestalten kann.