Wabenbälle

Wer in einem Saal oder einer Halle feiert, kennt sicherlich das Problem der hohen und oftmals sehr tristen und zweckmäßigen Decken. Ein Blick nach oben und mit der Feierlaune ist es schlagartig vorbei. Denn hier befinden sich meist hässliche Neonröhren oder irgendwelche Gestänge, die so gar nicht dekorativ wirken. Doch was macht man nun? Denn man kann schlecht die Neonröhren abnehmen oder das Gestänge entfernen. Doch so lassen kann oder möchte man es auch nicht, denn das würde auf Kosten der Gesamtoptik gehen. Was also tun mit dem Faktor Decke? Wabenbälle sind hier sicherlich eine gute Alternative etwas vorzutäuschen was gar nicht ist. Nämlich eine stimmungsvolle Decke. In Kombination mit Girlanden wirkt dies sicherlich noch ansprechender. Wabenbälle und Girlanden haben den Vorteil, dass man sie einfach aufhängen und später problemlos und ohne Rückstände wieder entfernen kann. Gerade dieser Faktor ist sehr wichtig, wenn man Räume für eine Hochzeit anmietet.

Fast jeder Stil ist möglich

Auch wenn die Wabenbälle oder Wabenfächer solo nicht sehr viel hermachen und relativ unspektakulär wirken, entfalten sie quasi erst in der Gruppe ihre wahre Wirkung. Man kann mit dieser Art von Dekoration unheimlich spielen und verschiedene Wirkungen erzeugen. Je nach Farbe und Menge der aufgehängten Wabenbälle. So kann man sie beispielsweise alle gleich hoch aufhängen oder aber man kann die Höhe variieren und sie in Gruppen zusammen aufhängen. Wie man dies gestaltet, hängt sicherlich einmal von der Größe des Raumes ab, als auch vom eigenen Geschmack.